Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Dez 11, 2016 | Kuchen & Co.

Locker, fluffig und trotzdem fest. Und einfach nur lecker. Den besonderen frisch-fruchtigen Geschmack bekommt er mit einer Extraportion Zitronensaft, nachdem er aus dem Ofen kommt.

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Kastenkuchen

Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 EL Zitronensaft
  • 250 ml Sojamilch
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1,5 Zitronen
  • 4-5 EL Zucker
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel geben und vermischen. Zitronensaft, Sojamilch und Öl dazugeben und alles gut verrühren.
  3. Den Teig in eine gut eingefettete Kastenform (circa 11×25 cm) füllen. Den Kuchen dann 40-45 Minuten backen (kann variieren, Stäbchenprobe machen).
  4. Den Kuchen abkühlen lassen und mit einem Holzspieß Löcher hineinstechen.
  5. Zitronenglasur mit Zitronen und Zucker anrühren (einfach so viel Zucker nehmen, bis die Glasur leicht andickt). Die Glasur dann über den Kuchen geben. Am besten langsam  – damit möglichst viel Glasur in die Löcher laufen kann.
  6. Das Ganze einige Zeit antrocknen lassen. Dann den Puderzucker darüber streuen.

Tipp:

Das Gerücht, für Kuchen brauche man Eier, Butter und Milch hält sich ja leider nach wie vor sehr hartnäckig. Wie gut es aber auch ohne geht, seht ihr nicht nur an diesem Kuchen. Auf dem Blog findet ihr auch jede Menge andere Kuchen. Viel Spaß beim Backen!

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Kürbis-Kichererbsen-Salat

Der Kürbis bringt eine leicht Süße in den Salat, die Kichererbsen und der Feldsalat das Herzhafte. Für mich die perfekte Kombi!

Pimp your tofu!

Habt ihr euren Tofu schon mal gepresst? Warum ihr das unbedingt machen solltet und wie es super easy funktioiniert, erklär ich euch in diesem Artikel.

Cremige Tomaten-Penne

Cremige vegane Pasta? Das geht mittlerweile super easy mit der neuen Creme-fraîche-Alternative von Dr. Oetker. Unglaublich lecker, super cremig und perfekt zum Kochen geeignet.

Ofengemüse-Pasta

Mais, Kürbis und Kartoffeln im Ofen gebacken. Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Essig und Öl verfeinert. Eine unglaubliche Kombi!

Dr. Oetker Creme VEGA

Veganes Kochen und Backen wird immer einfacher. Nicht zuletzt wegen Produkten wie der Creme VEGA von Dr. Oetker. Wer auch schon länger auf der Suche nach einer veganen Alternative zu Creme fraîche ist: hier ist sie! Die Creme VEGA kommt der herkömmlichen Creme fraîche...

Süßkartoffel-Kürbis-Suppe

Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis sind die optimale Kombi für eine leckere Herbstsuppe. Soulfood pur und perfekt für kältere Tage.

Veganer Nusszopf

Ich liebe diesen veganen Nusszopf! Mit seiner leckeren Füllung aus Haselnüssen und Mandeln ist er das perfekte Herbst-Rezept. Unbedingt mal probieren!

Veganer Nusskuchen

Nusskuchen hab ich schon als Kind geliebt. Damals allerdings noch nicht vegan. Hätt ich gewusst, wie einfach es ist, ein veganes Rezept dafür zu entwickeln, hätt ich es schon viel früher gemacht.

Apfelkuchen vom Blech

Ein absoluter Klassiker – aber ganz ohne Ei oder Milch. Mit einem super fluffigen Hefeteig und lecker säuerlichen Äpfeln ist das für mich der perfekte Herbstkuchen.

Vegane Waffeln

Eier und Milch zum Backen? Braucht kein Mensch! Glaubt ihr nicht? Dann probiert mal dieses Rezept. Fluffiger Teig, perfekte Waffeln. Lecker!

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.