Erbsen-Zitronen-Pasta

Erbsen-Zitronen-Pasta

Sep 9, 2018 | Pasta

Die Nudeln aus Kichererbsen-Mehl passen geschmacklich perfekt zu diesem Gericht. Ihr leicht herber Geschmack macht sich gut zur Säure der Zitrone und den frischen Kräutern.

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Personen

Zutaten:

  • 300 g Nudeln eurer Wahl (ich habe Kichererbsen-Nudeln genommen)
  • 1/2 – 1 Zitrone (je nachdem, wie sauer ihr die Soße mögt)
  • 250 ml vegane Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Avocado
  • 200 g Erbsen (frisch oder TK)
  • Kräuter eurer Wahl (bei mir gab es Basilikum und Rettich-Kresse)

Zubereitung:

  1. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  2. Zitrone auspressen. In einem etwas größeren Topf die Sahne leicht aufkochen lassen, mit Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Avocado halbieren, schälen, den Kern entfernen, in kleine Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  4. Nudeln, Avocadowürfel und Erbsen zu der Sahnesoße geben und alles gut miteinander verrühren. Kräuter klein hacken und dazugeben.
  5. Pasta auf Teller verteilen, mit frischen Kräutern und etwas frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und servieren.

Tipp:

Das Rezept lässt sich ganz einfach variieren. Cocktailtomaten passen zum Beispiel auch sehr gut dazu. Cashewkerne, Walnüsse oder Pinienkerne kann ich mir für den Crunch gut vorstellen. Oder wer noch eine leichte Süße ins Spiel bringen möchte: kleingeschnittene getrocknete Datteln oder Feigen passen da ebenfalls wahnsinnig gut.

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Hafer-Cookies

Die veganen Hafer-Cookies sind ganz schnell gemacht und erinnern vom Geschmack her ein wenig an Cantuccini. Auch die Konsistenz erinnert an das leckere Mandelgebäck. Denn sie sind ziemlich kross. Was ich persönlich ja sehr liebe. Wenn’s euch da genauso geht, müsst ihr dieses Rezept hier unbedingt mal probieren.

Gefüllte Schoko-Herzen

Leckere Keksherzen, gefüllt mit veganer Nuss-Nugat-Creme.
Die gehören in jede Plätzchendose.

Das wahre Leben der Bauernhoftiere

Normalerweise sieht man in Kinderbüchern nur glückliche Tiere, die auf saftigen grünen Wiesen grasen. Das ist in diesem Buch nicht der Fall.

Vegan backen

Vegan backen kann jeder! Ob Waffeln, Kuchen oder Amerikaner: zum Backen braucht man weder Eier noch Milch oder Butter.

Lebkuchen-Bällchen

Die Weihnachtsbäckerei ist hiermit offiziell eröffnet. Den Anfang machen diese unglaublich leckeren Lebkuchen-Bällchen. Habt ihr auch schon angefangen zu backen?

Goldene Milch

Nicht nur lecker, sondern auch noch super gesund: Goldene Milch. Rezepte gibt es hier unglaublich viele. Ich finde in dem Fall, dass weniger definitiv mehr ist.

Veganer Mohnkranz

Sieht kompliziert aus, ist es aber gar nicht. Der vegane Mohnkranz ist eigentlich ganz schnell gemacht. Nur der Teig braucht etwas Zeit zum Gehen. Aber schaut am besten einfach selbst mal ins Rezept.

Zwetschgenkuchen vom Blech

Bei diesem Kuchen liebe ich die Kombi aus säuerlichen Zwetschgen und süßen Streuseln. Und Hefeteig? Der geht eh immer.

Kürbis-Linsen-Eintopf

Der cremige Kürbis-Linsen-Eintopf ist mit Chili und wärmenden Gewürzen das perfekte Essen für kältere Herbsttage.

Warmer Apfelkuchen-Smoothie

Der warme Apfelkuchen-Smoothie ist pures Soulfood und für mich eine perfekte Kombi. Cremig, aber nicht so schwer und mit einer leichten Säure durch die Äpfel.

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.