Veganes Tiramisu

Veganes Tiramisu

Feb 26, 2022 | Kuchen & Co., Süßes

So lange wollte ich das vegane Tiramisu schon machen – und hier ist es endlich. Es steht dem herkömmlichen Tiramisu in nichts nach und mit einem selbst gemachten Boden schmeckt es gleich doppelt so gut.

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Auflaufform

Zutaten:

  • Für den Biskuitboden:
  • 260 g Weizenmehl
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 75 g Sonnenblumenöl
  • 250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Für den Kaffee:
  • 250 ml starker Kaffee oder Espresso
  • 4-6 EL Amaretto (ich habe 4 EL verwendet und es schmeckt leicht nach Amaretto. Wer es stärker will, nimmt einfach mehr – oder kann ihn natürlich auch ganz weglassen)
  • nach Bedarf 2 EL Zucker
  • Für die Creme:
  • 500 g vegane Mascarpone
  • 50 ml Hafermilch
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Kakao zum Bestäuben

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech (Größe 42 cm x 29 cm) einfetten und darüber zusätzlich Backpapier legen. So lässt sich der fertige Teig später gut lösen.
  3. Für den Biskuitboden Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver in einer Rührschüssel vermischen, Öl und Wasser hinzufügen und alles mit einem Schneebesen verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Dabei nicht zu lange rühren und den Teig direkt in das Backblech füllen und gleichmäßig verteilen. Boden ca. 20 Minuten backen und abkühlen lassen.
  4. Kaffee und Amaretto (und nach Bedarf Zucker) verrühren und abkühlen lassen.
  5. Für die Creme vegane Mascarpone (sollte nicht mehr ganz kalt sein) mit Hafermilch in eine Rührschüssel geben und mit Zucker verrühren.
  6. Teig in Streifen schneiden (ähnlich wie Löffelbiskuits) und in der Form verteilen. Ich hatte eine ovale Form (30 cm x 20 cm), da passt der Teig bis auf einen kleinen Rest rein.
  7. Die Hälfte des Kaffees mit einem Löffel über dem Biskuitboden verteilen, darüber die Hälfte der Mascarpone. Mit der zweiten Schicht genauso verfahren und mit der Mascarpone-Creme abschließen. Das Tiramisu dann für einige Stunden – am besten über Nacht – abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren Kakao darüberstreuen.
Veganes Tiramisu, Tiramisu Rezept, Tiramisu ohne Ei, Tiramisu vegan

Tipp:

1. Ich habe 260 ml Kaffee und etwas Amaretto genommen und der Teig war richtig schön damit getränkt. Wer es etwas trockener mag, kann auch weniger Kaffee/Amaretto nehmen. Probiert euch da einfach ein bisschen aus.

2. Übrigens: Nicht jeder Amaretto ist vegan. Im Internet findet ihr aber schnell vegane Sorten.

3. Vegane Mascarpone gibt es mittlerweile in gut sortierten Supermärkten. Oder ihr bestellt sie hier: klick*

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

2 Kommentare

  1. Franz

    Ein delikates Rezept welches den ganzen Bekannten sehr gemundet hat ! Vielen Dank!

    Antworten
    • Tanja Hauser

      Ach, wie schön! Das freut mich riesig! Vielen lieben Dank für das tolle Feedback 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lust auf mehr?

Aquakulturen: wirklich nachhaltiger?

Wenn wir weitermachen wir bisher, sind die Meere bald leergefischt. Denn um den Fischhunuger der Menschen zu stillen, werden jährlich Milliarden Fische gefangen, jeder einzelne davon erleidet einen qualvollen Tod. Doch das reicht noch nicht, um unseren Fischhunger zu stillen.

Schnelle Linsenbolognese

Die schnelle Linsenbolognese ist das perfekte Essen, wenn es im Urlaub mal schnell gehen soll. Die Zutaten dafür bekommt ihr sicher in jedem Supermarkt der Welt.

Stadttauben brauchen Hilfe

Stadttauben haben leider einen schlechten Ruf. Dabei sind so gut wie alle Probleme, die diese Vögel mit sich bringen, menschengemacht. Mehr über Stadttauben erfahrt ihr im Beitrag.

Vegan backen

Vegan backen kann jeder! Ob Waffeln, Kuchen oder Amerikaner: zum Backen braucht man weder Eier noch Milch oder Butter.

Veganer Rhabarberkuchen

Der leckerste vegane Rhabarberkuchen ever. Für dieses Rezept lohnt es sich definitiv, ein paar Portionen frischen Rhabarber einzufrieren.

Weiße Spargelcremesuppe

Den Begriff „Cremesuppe“ hat sich die vegane Suppe wirklich verdient. Was ihr dafür braucht? Gar nicht viel. Lediglich ein paar Basics wie Kartoffeln, Öl und vegane Kochcreme.

Vegan auf Reisen? So klappts!

Auf Reisen kann es mit dem Vegansein manchmal eine Herausforderung sein. Mit diesen sechs Tipps wirst du aber auch als VeganerIn bestimmt satt.

Frühlingsrezepte

Spargel, Rhabarber, Bärlauch: Der Frühling hat jede Menge besondere Lebensmittel zu bieten. Hier findest du jede Menge Rezeptinspirationen. Jetzt entdecken!

Endlich Bärlauchsaison!

Bärlauch, auch Wilder Knoblauch genannt, verströmt seinen besonderen Duft ab März. Hier findet ihr leckere Rezepte. Jetzt ausprobieren!

Veganer Smashed-Potato-Salad

Smashed Potatoes ergeben zusammen mit Spargel, Tomaten, Gurken, Kichererbsen und einem cremigen Joghurt-Senf Dressing das perfekte Mittagessen. Solltet ihr unbedingt mal ausprobieren!

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.