Bratapfel-Marmelade

Bratapfel-Marmelade

Dez 18, 2016 | Süßes, Weihnachten

Für diese Marmelade braucht man nur wenige Zutaten, kommt aber in den vollen Geschmack eines “echten” Bratapfels. Lecker!

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Gläser

Zutaten:

  • 1 kg säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
  • ca. 200 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 3-4 EL Zitronensaft
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 1/2 TL Zimt
  • optional 20-30 g Rosinen

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleinen Würfelchen schneiden.
  2. Zusammen mit dem Apfel- und dem Zitronensaft in einen großen Topf geben und die Apfelwürfel weich kochen (etwa 20 – 25 Minuten).
  3. Währenddessen die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl bei leichter Hitze anrösten (Vorsicht: Die Mandeln werden schnell dunkel). Mandeln zur Seite stellen.
  4. Gelierzucker in die Apfelmasse einrühren, Mandeln, Zimt (und Rosinen) dazugeben und etwa 4 Minuten bei starker Hitze kochen lassen (unter ständigem Rühren).
  5. Marmelade sofort in saubere Marmeladegläser füllen. Die Gläser gut verschließen und für etwa 5 Minuten umdrehen. Dann die Marmelade auskühlen lassen.

Tipp:

Mittlerweile gibt es Bratäpfel ja in jeglichen Variationen. Mit Nougat, Marzipan oder Walnüssen. Sogar herzhaft werden sie häufig zubereitet. Ganz ursprünglich wurden sie jedoch lediglich mit Zucker und Zimt gemacht. Diese Variante ist auch definitiv eine meiner liebsten. Deshalb hab ich auch meine Marmelade entsprechend zubereitet

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lust auf mehr?

Aquakulturen: wirklich nachhaltiger?

Wenn wir weitermachen wir bisher, sind die Meere bald leergefischt. Denn um den Fischhunuger der Menschen zu stillen, werden jährlich Milliarden Fische gefangen, jeder einzelne davon erleidet einen qualvollen Tod. Doch das reicht noch nicht, um unseren Fischhunger zu stillen.

Schnelle Linsenbolognese

Die schnelle Linsenbolognese ist das perfekte Essen, wenn es im Urlaub mal schnell gehen soll. Die Zutaten dafür bekommt ihr sicher in jedem Supermarkt der Welt.

Stadttauben brauchen Hilfe

Stadttauben haben leider einen schlechten Ruf. Dabei sind so gut wie alle Probleme, die diese Vögel mit sich bringen, menschengemacht. Mehr über Stadttauben erfahrt ihr im Beitrag.

Vegan backen

Vegan backen kann jeder! Ob Waffeln, Kuchen oder Amerikaner: zum Backen braucht man weder Eier noch Milch oder Butter.

Veganer Rhabarberkuchen

Der leckerste vegane Rhabarberkuchen ever. Für dieses Rezept lohnt es sich definitiv, ein paar Portionen frischen Rhabarber einzufrieren.

Weiße Spargelcremesuppe

Den Begriff „Cremesuppe“ hat sich die vegane Suppe wirklich verdient. Was ihr dafür braucht? Gar nicht viel. Lediglich ein paar Basics wie Kartoffeln, Öl und vegane Kochcreme.

Vegan auf Reisen? So klappts!

Auf Reisen kann es mit dem Vegansein manchmal eine Herausforderung sein. Mit diesen sechs Tipps wirst du aber auch als VeganerIn bestimmt satt.

Frühlingsrezepte

Spargel, Rhabarber, Bärlauch: Der Frühling hat jede Menge besondere Lebensmittel zu bieten. Hier findest du jede Menge Rezeptinspirationen. Jetzt entdecken!

Endlich Bärlauchsaison!

Bärlauch, auch Wilder Knoblauch genannt, verströmt seinen besonderen Duft ab März. Hier findet ihr leckere Rezepte. Jetzt ausprobieren!

Veganer Smashed-Potato-Salad

Smashed Potatoes ergeben zusammen mit Spargel, Tomaten, Gurken, Kichererbsen und einem cremigen Joghurt-Senf Dressing das perfekte Mittagessen. Solltet ihr unbedingt mal ausprobieren!

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.