Tapiokapudding mit Himbeermus

Tapiokapudding mit Himbeermus

Jan 2, 2015 | Süßes

Tapioka eignet sich perfekt für die vegane Küche und ist dazu auch noch glutenfrei. Unbedingt ausprobieren!

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Gläser

Zutaten:

  • 50 g Tapioka (hier bitte beachten: nicht das Mehl, sondern die Kügelchen)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Reisdrink 
  • 50-70 ml Reissirup (einfach je nach Geschmack variieren)
  • 2-3 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 150 g tiefgefrorene Himbeeren
  • einige Esslöffel Orangensaft
  • je nach Geschmack etwas Zucker
Nicht alle Zutaten im Haus?

Beeren könnt ihr natürlich auch andere nehmen. Anstelle des Reisdrinks eignen sich Mandel-,Hafer- oder Sojadrink genauso gut. Keinen Reissirup da? Dann gehen auch Agavendicksaft oder normaler Zucker.

Zubereitung:

  1. Tapiokaperlen etwa eine Stunde in kaltes Wasser einweichen.
  2. Danach die Perlen abseihen und mit der Kokosmilch, dem Reisdrink und dem Reissirup in einem Topf zum Kochen bringen.
  3. Vanillezucker und Salz dazugeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze für etwa 25 Minuten köcheln lassen. Wenn die Masse leicht schäumt und die Kügelchen etwas durchsichtig werden, könnt ihr den Pudding in die Gläser füllen und gut abkühlen lassen.
  4. Währenddessen kann das Himbeermus zubereitet werden. Hierfür die TK-Beeren etwas auftauen und mit dem Orangensaft (und eventuell dem Zucker) mit dem Zauberstab pürieren.
  5. Das Mus auf den Pudding geben und mit 2 Beeren garnieren.

Tipp:

Tapioka gewinnt man aus den Wurzeln des Maniokstrauchs. Es ist eine Art Speisestärke, welche man zum Binden von Soßen, Desserts oder anderen Flüssigkeiten verwenden kann. Viele werden die kleinen Kügelchen oder Flocken schon kennen ohne es zu wissen: sie sind die kleinen Kugeln in den Bubble-Teas.

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Cremige Tomaten-Penne

Cremige vegane Pasta? Das geht mittlerweile super easy mit der neuen Creme-fraîche-Alternative von Dr. Oetker. Unglaublich lecker, super cremig und perfekt zum Kochen geeignet.

Ofengemüse-Pasta

Mais, Kürbis und Kartoffeln im Ofen gebacken. Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Essig und Öl verfeinert. Eine unglaubliche Kombi!

Dr. Oetker Creme VEGA

Veganes Kochen und Backen wird immer einfacher. Nicht zuletzt wegen Produkten wie der Creme VEGA von Dr. Oetker. Wer auch schon länger auf der Suche nach einer veganen Alternative zu Creme fraîche ist: hier ist sie! Die Creme VEGA kommt der herkömmlichen Creme fraîche...

Süßkartoffel-Kürbis-Suppe

Süßkartoffeln und Hokkaido-Kürbis sind die optimale Kombi für eine leckere Herbstsuppe. Soulfood pur und perfekt für kältere Tage.

Veganer Nusszopf

Ich liebe diesen veganen Nusszopf! Mit seiner leckeren Füllung aus Haselnüssen und Mandeln ist er das perfekte Herbst-Rezept. Unbedingt mal probieren!

Veganer Nusskuchen

Nusskuchen hab ich schon als Kind geliebt. Damals allerdings noch nicht vegan. Hätt ich gewusst, wie einfach es ist, ein veganes Rezept dafür zu entwickeln, hätt ich es schon viel früher gemacht.

Apfelkuchen vom Blech

Ein absoluter Klassiker – aber ganz ohne Ei oder Milch. Mit einem super fluffigen Hefeteig und lecker säuerlichen Äpfeln ist das für mich der perfekte Herbstkuchen.

Vegane Waffeln

Eier und Milch zum Backen? Braucht kein Mensch! Glaubt ihr nicht? Dann probiert mal dieses Rezept. Fluffiger Teig, perfekte Waffeln. Lecker!

Interview mit Niko Rittenau

Interview mit Niko Rittenau 3 Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater und ausgebildeter Koch. Beides mit dem Fokus auf pflanzliche Ernährung. Zum Glück gibt er sein fundiertes Wissen gerne weiter.

Spaghetti Carbonara

Cremig, würzig und von herkömmlichen Spaghetti Carbonara kaum zu unterscheiden. Dieses vegane Pasta-Rezept müsst ihr unbedingt probieren!

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.