Gebratene Glasnudeln

Gebratene Glasnudeln

Dez 22, 2014 | Pasta

Glasnudeln sind glutenfrei und lassen sich perfekt mit den unterschiedlichsten Lebensmitteln kombinieren. Ob zu Pesto, Tomatensoße oder wie hier mit Gemüse gebraten- sie sind der optimale Ersatz für herkömmliche Nudeln.

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Personen

Zutaten:

  • 2 TL Sesam
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Glas Mungobohnenprossen
  • 1 Packung Glasnudeln
  • 3-4 EL Sonnenblumenöl
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 3-4 EL Sojasoße
  • 1 getrocknete Chilischote
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronenpfeffer

Zubereitung:

  1. Sesam in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und in einem kleinen Schüsselchen abkühlen lassen. 

  2. Knoblauch und Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden. Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Möhren waschen, schälen und in Streifen schneiden. 

  3. Mungobohnensprossen unter kaltem Wasser gut abwaschen und abtropfen lassen. 

  4. Währenddessen Glasnudeln in kochendes Wasser geben, etwa 3 Minuten kochen, dann gut abtropfen lassen. Damit sie nicht verkleben, einfach etwas Öl dazugeben. 

  5. Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln in Öl leicht anbraten. Nach und nach Paprika, Möhren und Sprossen dazugeben und mit braten. Glasnudeln und Erbsen dazugeben und noch einige Minuten unter ständigem Rühren braten. Die Chilischote hinzufügen und mit Sojasoße, Salz, Pfeffer und Zitronenpfeffer würzen. 

  6. Sesam darüberstreuen und servieren.

Tipp:

Glasnudeln werden aus der Stärke der Mungobohne und Wasser hergestellt. Sie sind relativ geschmacksneutral und behalten auch nach dem Kochen noch ihren Biss.

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lust auf mehr?

Eichhörnchen, Igel und Co – So helft ihr richtig

Im Herbst und Winter benötigen Wildtiere wie Eichhörnchen und Igel manchmal unsere Hilfe. Hier erfahrt ihr, wie ihr es richtig macht und was ihr dabei beachten solltet.

Zimtschnecken-Baked-Oats

Ich kann nicht in Worte fassen, wie lecker diese Zimtschnecken-Baked-Oats sind. Deshalb solltet ihr sie am besten einfach selbst probieren. Hier gehts zum Rezept.

Veganer Zwiebelkuchen

An einen veganen Zwiebelkuchen hab ich mich bisher irgendwie noch nicht rangetraut. Schade eigentlich, denn hätte ich gewusst, wie einfach er zubereitet und vor allem wie lecker er ist, hätt ich ihn schon lange gemacht. WIe’s geht, seht ihr hier.

Schupfnudeln mit Kürbis in Sahnesoße

Die Schupfnudel-Pfanne mit Kürbis und Sahnesoße war ein spontaner Einfall. Und was soll ich sagen – ich liebe dieses Essen! Die perfekte Ergänzung ist hier frischer Thymian. Probiert es unbedingt mal aus!

Mahnwachen – den Tieren ein Gesicht geben

Sonja will den Tieren, die in der Tierindustrie völlig anonym bleiben, ein Gesicht und eine Stimme geben. Wie sie das macht, hat sie mir im Interview erzählt.

Zwetschgenkuchen vom Blech

Bei diesem Kuchen liebe ich die Kombi aus säuerlichen Zwetschgen und süßen Streuseln. Und Hefeteig? Der geht eh immer.

Kichererbsen-Paprika-Pasta

Kichererbsen und Pasta – Ich liebe diese Kombi. Ganz besonders, wenn dann auch noch viel Paprikapulver und frische Kräuter dazukommen. Unbedingte Nachmach-Empfehlung!

Pasta-Salat mit Ofengemüse

Leckerer Pasta-Salat mit Gemüse aus dem Ofen – oder vom Grill. Perfekt schmeckt der Salat lauwarm mit einem Dressing aus weißem Balsamico-Essig und Olivenöl.

Vegane Zitronenpasta

Die vegane Zitronenpasta ist superfrisch, fruchtig und leicht und somit das perfekte Essen für heiße Tage. Und schnell zubereitet ist sie auch noch. Jetzt ausprobieren!

Von der Schweinehaltung zum Lebenshof

Bis 2016 besaßen Tessas Eltern einen Schweinezuchtbetrieb – mit Sauen in Kastenständen und Mastschweinen in engen, dunklen Buchten. Heute führt die Familie einen Lebenshof. Mir hat Tessa erzählt, wie das Leben der Schweine früher ausgesehen hat und was für ein Leben die Tiere im Gegensatz dazu heute führen dürfen.

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.