Brownies

Brownies

Jan 25, 2015 | Kuchen & Co.

Glutenfreie Kuchen gelingen super mit Pfeilwurzmehl – gewonnen aus den Wurzeln der tropischen Pfeilwurzpflanze. Es ist auch hervorragend geeignet zum Binden von Soßen und Suppen. Unbedingt mal probieren.

Zubereitungszeit

Minuten

Rezept für

Kastenformen

Zutaten:

  • 1 Tasse Reismehl (ca. 250 ml)
  • 1/4 Tasse Maisstärke
  • 1/4 Tasse Pfeilwurzmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 TL Johannisbrotkernmehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 40 g Puderzucker
  • 1/2 TL Natron
  • 100 ml Reissirup
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 60 g Blockschokolade

Zubereitung:

  1. Ofen auf ca. 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. 2 Kastenformen mit Backpapier auslegen. Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel gut miteinander vermischen.

  3. Reissirup dazugeben und unterrühren. Wasser und Öl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Sollte der Teig zu flüssig sein, kann noch etwas Stärke dazugegeben werden.

  4. Teig in die Formen füllen und etwa 20 Minuten backen. Den “Kuchen” leicht abkühlen lassen, dann die Schokolade im Wasserbad schmelzen und darüber geben.

  5. Wenn die Schokolade leicht hart geworden ist, können die Brownies zurecht geschnitten werden.

     

Wie findest du das Rezept?

Hat alles geklappt und hat’s geschmeckt? Dann lass es mich wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lust auf mehr?

Engelsaugen

Engelsaugen, manche nennen sie auch Husarenkrapfen, sind ein Klassiker in der Plätzchendose. Was ihr dafür braucht? Zucker, vegane Margarine, Mehl, Mandeln, Stärke und Gelee.

Snow Puffs

Snow Puffs kommen eigentlich aus Japan und werden dort nicht (nur) an Weihnachten, sondern das ganze Jahr über gegessen. Sie sehen toll aus und schmecken auch so. Aber probiert’s am besten einfach selbst.

Artischocken zubereiten

Artischocken zubereiten – auf den ersten Blick gar nicht mal so einfach. Auf den zweiten aber schon. Hier zeig ich euch, wie’s geht.

Mini-Christstollen

Nachdem ich mit meinem ersten Versuch, Christstollen zu backen, grandios gescheitert bin, hab ich mal versucht, Christstollen im Mini-Format zu machen. Ist so viel einfacher, aber genauso lecker.

Kürbis-Lauch-Eintopf

Kürbis-Lauch-Eintopf: Das perfekte Rezept für kalte Herbsttage. Schmeckt super mit Hirse, kann aber auch mit Reis, Quinoa oder Kartoffeln kombiniert werden.

Kürbis-Linsen-Eintopf

Der cremige Kürbis-Linsen-Eintopf ist mit Chili und wärmenden Gewürzen das perfekte Essen für kältere Herbsttage.

Kürbis-Kichererbsen-Salat

Der Kürbis bringt eine leicht Süße in den Salat, die Kichererbsen und der Feldsalat das Herzhafte. Für mich die perfekte Kombi!

Vegane Kürbispizza

Kürbis ist ein echter Allrounder. Zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, frischem Thymian und veganem Käse ist er der perfekte Belag für diese vegane Kürbispizza.

Veganer Marzipankuchen

Du bist Marzipan-Fan? Dann ist das hier dein Kuchen! Zusammen mit dem Schokoguss ist er ein echtes Geschmacks-Highlight.

Was wir niemals sehen

Timo Stammberger fotografiert Orte, die wir niemals zu Gesicht bekommen. Er fotografiert Schweine, die ihr Dasein in stickigen, dunklen und trostlosen Anlagen fristen müssen oder Hühner, die in enge Käfige gezwängt sind. Mit seiner Arbeit möchte er die Stimmen derer verstärken, die in unserer Gesellschaft nicht gehört werden.

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.