Dr. Oetker Creme VEGA

Dr. Oetker Creme VEGA

Okt 6, 2019 | Goods2know, Werbung

Veganes Kochen und Backen wird immer einfacher. Nicht zuletzt wegen Produkten wie der Creme VEGA von Dr. Oetker. Wer auch schon länger auf der Suche nach einer veganen Alternative zu Creme fraîche ist: hier ist sie!
Die Creme VEGA kommt der herkömmlichen Creme fraîche tatsächlich extrem nah. Sowohl geschmacklich als auch in der Konsistenz.

Danke, Dr. Oetker, für dieses großartige Produkt, das mittlerweile Dauergast in unserem Kühlschrank ist!

Inhaltsstoffe:

Die Creme Vega wird auf Basis von Sojaeiweiß und Kokonussöl hergestellt. Neben Wasser enthält sie Dextrose, Meersalz, natürliche Aromen, Nährhefepulver und Emulgatoren. Die sind hier übrigens wichtig, damit sich Fett und Wasser mischen können. Ohne sie könnten sich diese nicht vermischen und die Fettschicht würde auf der Oberfläche schwimmen. Das Nährhefepulver dient einer festen Konsistenz.

Geschmack:

Milchig-sahnig, würde ich sagen. Mit leicht säuerlichem Geschmack. Ganz ähnlich einer herkömmlichen Creme fraîche.

Wo kommt sie zum Einsatz?

Die Creme VEGA kann ganz universell eingesetzt werden. Denn sie ist sowohl hitzebeständig als auch gerinnsicher und ist somit auch zum Kochen geeignet. Mit ihrem authentischen Geschmack verfeinert sie Currys, Soßen und Aufläufe und macht diese schön cremig. Als Topping kann sie jeder Suppe den letzten Schliff verleihen. Auch zum Backen kann sie verwendet werden, etwa als Cupcake-Topping. Perfekt ist sie auch als Dip für Gemüsesticks oder Cracker.

Wo ihr sie findet:

Ihr findet die Creme Vega in jedem gut sortierten Supermarkt. Ich habe sie bisher immer bei der herkömmlichen Creme fraîche im Kühlregal gefunden.

Nährwerte pro 100 g:

Energie: 287 kcal/1183 kJ
Eiweiß: 2.4 g
Kohlenhydrate: 1.7 g
Zucker: 1.4 g
Fett : 30.0 g

 

 

Wer die Creme VEGA jetzt direkt mal ausprobieren möchte, für den hab ich hier ein Rezept für cremige Tomaten-Penne.

Yummy!

 

Wie findest du die Creme VEGA?

Lass es mich gerne wissen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lust auf mehr?

Vegane Hildabrötchen

Hildabrötchen, Spitzbuben, Terassenplätzchen: Das leckere Gebäck hat viele Namen. Und funktioniert auch super in der veganen Variante. Solltet ihr unbedingt ausprobieren!

Frozen Joghurt

Frozen Joghurt ist ganz easy herzustellen. Einfach den Lieblingsjoghurt mit ein paar leckeren Zutaten wie Minze, Beeren, Limetten oder Schokostücken mischen, von der Eismaschine fluffig aufrühren lassen – fertig.

Hefeteig

Was ein Hefeteig wirklich braucht? Wärme, Zeit, Feuchtigkeit, Luft und etwas Zucker. Was er nicht braucht: Eier und Milch.
Hier hab ich Hefeteig in zwei unterschiedlichen Versionen für euch. Einen süßen – beispielsweise für Hefezopf oder Zimtschnecken. Und ein neutraler Hefeteig – für Pizza und Co.

Engelsaugen

Engelsaugen, manche nennen sie auch Husarenkrapfen, sind ein Klassiker in der Plätzchendose. Was ihr dafür braucht? Zucker, vegane Margarine, Mehl, Mandeln, Stärke und Gelee.

Moscow Mule

Der Moscow Mule ist einer meiner liebsten Cocktails und ein uramerikanisches Getränk. Erfunden wurde er in Los Angeles vor etwa 70 Jahren. Cheers!

Anna-Lena Klapp

Anna-Lena ist Aktivistin, Autorin, Ernährungswissenschaftlerin und Doktorandin der Agrarwissenschaften. Als Fachreferentin für Ernährung und Gesundheit arbeitet sie bei ProVeg International in Berlin sowie als Hochschuldozentin im Bereich „Nachhaltige Ernährung“. Letztes Jahr erschien ihr Buch „Food Revolte“. Ein politisches Sachbuch, in dem sie über die Notwendigkeit schreibt, Veganismus und Feminismus zusammenzudenken.

Vegane Bé­cha­mel­-so­ße

Eine Béchamelsoße aus Butter und Milch hört sich nicht wirklich vegan an? Stimmt. Erst mal nicht. Dank vieler toller Produkte, die mittlerweile auf dem Markt sind, geht das aber ganz problemlos. Überzeug dich selbst!

Erbsensuppe

Erbsen gehören zu den ältesten Nutzpflanzen und sind durch ihren hohen Eiweißgehalt perfekt für die vegane Ernährung geeignet.

Bärlauch-Faltenbrot

Veganer Bärlauch-Faltenbrot – sieht super kompliziert aus, ist es aber gar nicht. Das Brot braucht nur ein bisschen Vorbereitung – und der Hefeteig etwas Zeit.

Einfacher Sandkuchen

Der vegane Sandkuchen ist super schnell zusammengerührt. Perfekt für den spontanen Besuch. Und echt lecker!

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.