Eisenmangel bei veganer Ernährung?

Eisenmangel bei veganer Ernährung?

Dez 29, 2019 | Vegan Basics

Eisenmangel – ein Problem, das sicherlich viele betrifft. Völlig unabhängig davon, ob ihr euch vegan, vegetarisch oder mit Fleisch und Milchprodukten ernährt. Leider liest man immer noch häufig, die vegane Ernährung fördere Eisenmangel. Tatsächlich kann sie aber dazu beitragen, den Eisenwert wieder auf ein normales Level zu bringen.

Vorausgesetzt, ihr ernährt euch ausgewogen und esst bestimmte Lebensmittel in der richtigen Kombination. Eine entscheidende Rolle spielt hier Vitamin C. Wer eisenhaltige Lebensmittel mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln, wie Paprikaschoten oder Orangensaft, kombiniert, kann die Eisenaufnahme um ein Vielfaches steigern. Und so viel sei gesagt: eisenhaltige, pflanzliche Lebensmittel gibt es en masse. Fleisch braucht es hierfür definitiv nicht. Sicher, es enthält teilweise Eisen, leider aber auch diverse Inhaltsstoffe, die nicht sehr förderlich für unsere Gesundheit sind.

Eisen ist ein Spurenelement und macht einen nur geringen Anteil unseres Körpergewichts aus. Trotzdem ist es für jede Menge Körperfunktionen extrem wichtig. Eisen wird zum Beispiel zur Herstellung roter Blutkörperchen benötigt. Nehmen wir zu wenig Eisen auf, kann die Zahl der Blutkörperchen abnehmen und somit auch der Sauerstoffgehalt im Blut. Zudem ist es an der Immunabwehr beteiligt und Bestandteil einer Reihe an Enzymen. Wirklich wichtig also, auf seinen Eisen-Haushalt zu achten. Mit diesen Lebensmitteln könnt ihr ihn decken:

  • Quinoa
  • Amaranth
  • Tofu
  • Kichererbsen
  • Erbsen
  • Bohnen
  • Linsen
  • grünes Blattgemüse
  • Nüsse
  • Sesammus (Tahin)
  • Vollgetreide
  • Fenchel, Feldsalat
  • Trockenfrüchte wie Aprikosen, Datteln oder Pflaumen

Wer jetzt gleich loslegen möchte, für den hab ich natürlich auch gleich ein paar Rezepte, mit denen ihr etwas für euren Eisenhaushalt tun könnt:

Schnell und mit nur wenigen Zutaten gemacht: Kichererbsensuppe
Passt perfekt zu Wedges, zur Buddha Bowl oder Gemüsepfannen: Sesammus
Hier stecken gleich mehrere Eisen-Quellen drin: Avocado-Fenchel-Salat

Alle Rezepte findet ihr natürlich hier auf dem Blog.

Eisenhaltige Lebensmittel gibt es mehr als genug. Welches sind deine Lieblinge?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schon gesehen?

Warum Speziesismus falsch ist und was wir dagegen tun können

Speziesismus – das ist die Ideologie, die die Unterdrückung und Ausbeutung von Tieren aufgrund ihrer Art rechtfertigt. Was das genau bedeutet? Das erfahrt ihr im Artikel.

Schoko-Erdnuss-Porridge

Schoko-Erdnuss-Porridge: Unglaublich lecker und geschmacklich total wandelbar. Wer es etwas herber mag, süßt einfach weniger, wer es lieber süß will, nimmt etwas mehr Agavendicksaft.

Ofengemüse-Pasta mit Sesamsoße

Super cremig und so lecker: Das Rezept für diese cremige Ofengemüse-Pasta war tatsächlich ein ganz spontaner Einfall. Wir hatten noch Pasta übrig und Auberginen da – und Sesammus lieb ich ja sowieso. Also kam das einfach noch drüber. Und was soll ich sagen? Es ist perfekt. Müsst ihr unbedingt ausprobieren!

Was wir niemals sehen

Timo Stammberger fotografiert Orte, die wir niemals zu Gesicht bekommen. Er fotografiert Schweine, die ihr Dasein in stickigen, dunklen und trostlosen Anlagen fristen müssen oder Hühner, die in enge Käfige gezwängt sind. Mit seiner Arbeit möchte er die Stimmen derer verstärken, die in unserer Gesellschaft nicht gehört werden.

Himbeer-Bananen-Porridge

Vegan und reich an Proteinen? Viele denken, das würde sich gegenseitig ausschließen. Doch weit gefehlt. Dieses vegane Himbeer-Bananen-Porridge enthält mit Haferflocken, Sojamilch und Hanfsamen richtig viel Eiweiß.

Vegane Zimtschnecken

7 Zutaten im Austausch gegen 10 vegane Zimtschnecken. Klingt nach einem guten Deal? Dann gibt’s hier das super einfache Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken!

Peter Hübner – Vom Metzger zum Veganer

Tiere zu töten gehörte für Peter Hübner lange Zeit zum Alltag. Er liebte es, Fleisch zu essen. Das ist jetzt anders. Und er ist sich sicher: „Wenn ich das kann, kannst du es auch!“

Vegane Berliner

Berliner ganz ohne Eier, Milch und Butter gemacht, aber genauso lecker wie herkömmliche! Auch in der Optik und der Konsistenz unterscheiden sie sich nicht. Wozu genau brauchen wir nochmal dieses ganze tierische Zeug?

Sauerkrautsuppe

Wer Sauerkraut gerne isst, wird diese deftige Wintersuppe lieben. Sie schmeckt herzhaft, durch die Tomaten aber auch leicht fruchtig.

Kichererbsen-Curry

Veganes Kichererbsen-Curry mit einer leichten Säure durch Zitrone und etwas Schärfe von Ingwer und Chili. Für mich die perfekte Kombi. Für dich auch? Dann probier das Rezept unbedingt mal! Wer es weniger säuerlich oder scharf mag, lässt Zitrone und Chili einfach weg.

Pin It on Pinterest

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.

Das Leben ist schöner, wenn man teilt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie lecker vegan ist.